African Designer for Tomorrow – Doreen Mashika

[bw-video id=“1193″]

Ein Interview wird zu etwas Besonderem, wenn auch eine besondere Person hinter dem Interview Partner steckt. Über das Pressematerial und durch meine Recherche konnte ich schon ein wenig über die Gewinnerin des Wettbewerbs African Designer for Tomorrow Doreen Mashika herausfinden. Allerdings überraschte sie mich mit Ihrer lockeren und offenen Art. Selten habe ich einen so herzlichen Menschen kennengelernt, der auch noch nach einem langen Tag mit so viel Freude über seine Kollektion spricht. 

doreen mashika, waridi schrobsdorff, gisa frömming, ebay kollektion, interview, blogwalk, fashionblogger

Sich vor einer Jury wie Christiane Arp, der Chefredakteurin der deutschen Vogue oder Nina Pütz, Director Fashion & Lifestyle eBay zu beweisen, fiel ihr nicht schwer. „Die Vogue hat ja gesagt, dass sie meine Sachen mögen. Daher dachte ich mir „Hey, wenn die Vogue mich mag, dann hab ich etwas richtig gemacht!“. Was Doreen glaubte, was die Jury überzeugt hat aus Ihrer Kollektion? „Ich hatte als einzige einen Jumpsuit. In Afrika trägt man so etwas nicht, aber hier kommt das gut an!“ Anders gemacht hätte sie an der Kollektion nichts. Nur die vielen schlichten Grau- und Schwarztöne fielen ihr in Deutschland auf und ließen sie an ihren knalligen Farbnuancen von Pink und Blau zweifeln. Trotz alledem ist sie voll zufrieden mit dem Ergebnis. Für die eBay Kollektion ist sie von ihren typischen floralen Mustern auf Colour-Blocking umgestiegen um einen puristischeren Look zu schaffen und den Fokus auf den Schnitt zu legen. An ihre Heimat Sansibar erinnern dennoch die Farben und die handgefertigten Accessoires, wie die Zebra-Clutch und Armbänder, die auch in Afrika hergestellt werden. 

kollektion doreen maschika
African Designer for Tomorrow - Doreen Mashika
jumpsuit ebay kollektion
African Designer for Tomorrow - Doreen Mashika

Ihr Lieblingsteil trägt Doreen an diesem Tag selber. Ein blaues Seidenkleid mit kurzem Arm und einer, mit einem passenden Seidengürtel enger geschnallten Taille, damit das Oberteil locker über die Taille fällt. Waridi Schrobsdorff, Initiatorin des Wettbewerbs ‚African Designer for Tomorrow’ und Mentorin von Doreen, gefallen der knallpinke Jumpsuit und das lässige blaue Maxikleid am besten. Als Topmodel dürften ihr die Teile auch ausgezeichnet stehen. Während der Arbeit mit eBay und den Designern entstand zwischen den beiden eine Freundschaft. Persönlich haben sie sich vor dem Wettbewerb nicht gekannt, aber für Waridi war Doreen Mashika bereits ein Name. Als sie dann bei dem Wettbewerb in den Raum kam war die Überraschung und Begeisterung  groß. Sie freute sich bereits riesig auf das Ergebnis von Doreens Kollektion. Wenn es nach Waridi geht, ist Doreen eine positive Zukunft bereits sicher: „Sie ist in erster Linie eine Businessfrau. Sie weiß genau was sie machen muss und geht ganz anders an die Sache ran als andere Designer. Sie ist unglaublich talentiert und kann dadurch viel erreichen. Erst an zweiter Stelle kommt bei ihr das Design und nur so kann sie für sich das Beste aus den Kollektionen herausholen!“.

Hey, wenn die Vogue mich mag, dann hab ich etwas richtig gemacht!

münzstudio berlin, ebay dinner doreen mashika
african dinner, berlin münzstudio loft
gisa frömming, nordisch nobel, blogwalk bloggerin, selfie

Bei der Antwort auf die Frage was Doreens nächster Schritt sei, wurde auch mir ganz warm ums Herz. Für  sie spielt ein eigener Store oder eine Show auf der Fashion Week keine Rolle: „Auf der Fashion Week ist man kurz zu sehen und eine Woche später fliegt man wieder nach Afrika. Was bringt das? Ich möchte lieber bald hier mit zwei weiteren afrikanischen Designern sitzen, die auch die Chance bekommen, so wie ich, ihr Talent der Welt zu zeigen. Wir haben viele talentierte Designer, die oft diese Chance nicht haben und die möchte ich ihnen geben. Durch den Wettbewerb wollen wir so viel wie möglich von Afrika und der Vielfalt zeigen. Es sollen afrikanisches Design und deutsche Technologie zusammenkommen und etwas Großartiges schaffen!

interview doreen mashika und waridi schrobsdorff, nordisch nobel, stylary, ebay collection
details, iphone, clutch python, nordisch nobel fashionblogger, coccinelle
accessoires doreen mashika, zebra clutch, necklace, scmuck,

Auf die Frage, ob sie gerne Mentorin einer der Designer werden möchte, wiegelt sie ab und sagt, dass in Afrika eine ganz andere Mentalität herrscht. Dort ist man keinem verpflichtet, man ist automatisch für jeden ein Mentor und hilft dort, wo es nötig ist ohne etwas von dem Anderen zu erwarten. „Wir produzieren auch nicht für die Wirtschaft oder die Masse. Ich designe für dich! Wir denken viel näher und das macht uns aus!

Ich danke Doreen und Waridi dafür, dass sie sich für mich Zeit genommen haben und uns an ihren weltoffenen und herzlichen Ansichten über den offenen Austausch zwischen Deutschland und Afrika teilhaben lassen! 

Offizieller Verkaufsstart: 7 Juli 2015 exklusiv auf eBay

ny pamilo tv, ny pamilo redakteurin, ny-pamilo tv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.