Behind the scenes: Marlies Moeller Salon

Nordisch Nobel Modebloggerin bei Marlies Möller

Nach Feierabend wirkt jedes  Geschäft anders. Auch bei Marlies Möller kehrt nach 19 Uhr Ruhe ein. Außer es kommen 10 geladene Blogger zum Haare schneiden, stylen, schminken und plaudern. Besonders spannend ist es nach Feierabend mal die andere Seite beim Friseur kennen zu lernen. Hinter die Kulissen zu schauen, geheime Tricks mitzubekommen und bei anderen zuzuschauen, welche Frisur ihnen am Besten steht und wie man störrisches Haar gebändigt bekommt, wenn es ausnahmsweise mal nicht sein eigenes ist. Neben kleinen Leckereien hatten wir Frauen uns untereinander viel zu erzählen. Frau Möller plauderte gelassen über dies und jenes und schnitt manch einem nebenbei die Haare von lang auf kurz. So schnell kann es gehen. Ich selber kann ein Lied davon singen. Da ich immer noch super zufrieden bin mit meinem Longbob, wurden bei mir nur die Spitzen nachgeschnitten und gestylt. So bekam meine Frisur wieder ein bisschen mehr Halt und Sprungkraft und hängt sich nun nicht mehr so schnell aus.

Ziemlich spannend ist auch der Backstage Bereich des Salons. Die Spa-Räume habe ich bisher nur für meine Luxuslashes besucht. Wie groß der Salon wirklich ist, merkt man erst, wenn man hinter jede Tür schauen darf. Was überall gleich ist? Die tolle Architektur und das luxuriöse und erholsame Ambiente. Genau richtig für einen entspannten Friseurbesuch!

Foodporn im Salon Möller

Blogger-Event im Marlies Möller Friseursalon

Yummie Behind the scenes - der Salon nach Feierabend

So sieht der Salon ohne Kundschaft aus. Puristisch und clean, aber mit so manchem Highlight. Besonders wichtig: das Marlies Möller Team! Was ist ein Friseur ohne seine Meister an der Schere und dem Föhn? Ein Salon kann so technisiert sein wie er will, es kann nur mit den richtigen Menschen gezaubert werden!

Estee Lauder Kosmetik Schicke Friseursalons

4 Gedanken zu „Behind the scenes: Marlies Moeller Salon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.