Tag 1: Paris, mon amour!

Tag 1: Paris, mon amour!

Orientierungslos in einer Stadt? Das gibt es bei mir nicht! Ich bin erfahrene Stadtplan-Leserin und Paris kenne ich schon fast wie meine linke Wes… äh… meine Céline-Bag, die an meinem Arm baumelt. Ein kleiner Teil meiner Familie lebt in Paris, wodurch ich natürlich schon öfter in den Genuss kam, die Schulferien in der Stadt der Liebe zu verbringen. Diesen Paris-Trip verbrachte ich jedoch mit meiner Mutter. Sie bekam von uns Kindern und meinem Freund die Reise zum Geburtstag geschenkt. Sehenswürdigkeiten waren für uns dieses Mal kein Thema, da wir bereits alle wichtigen Hotspots erkundet hatten. Wichtig war für uns das
Savoir Vivre
Kaffee trinken, das Leben genießen, Paris einatmen… ich denke das ist uns auch wunderbar gelungen! Ich werde über jeden der 4 Tage einen Blogpost veröffentlichen. Natürlich bestehen diese nur aus einem Bruchteil meiner gemachten Fotos, aber sie zeigen einen wunderbaren Einblick in einen erfolgreichen, glamourösen, glücklichen Mutter-Tochter-Paris-Trip.

Tag 1: Paris, mon amour!

Unser Hotel (ich lobe mich selber ungern, aber es war eine gute Wahl von mir!) lag 5 Gehminuten entfernt vom Arc de Triumphe, die perfekte Lage für Fashionistas. Vom Arc de Triomphe läuft man, wie am unteren linken Pfeil zu sehen, entlang der Champs Elysée bis zum Musée du Louvre. Auf dem Rückweg kann man der Rue Saint Honoré folgen, die in unserem Fall bis zu unserem Hotel geführt hat. Gut geplant ist, bei einem Shopping-Trip, die halbe Miete. Mit einer Sightseeing-Bustour erreichten wir auch ganz schnell die großen Kaufhäuser ‚Galerie Lafayette‚ und ‚Printemps‚ (hier eingekreist).

Tag 1: Paris, mon amour!
Tag 1: Paris, mon amour!
Tag 1: Paris, mon amour!
Tag 1: Paris, mon amour!

Nach einer langen Anreise gönnten wir uns, an einem sonnigen Plätzchen in einem Restaurant, eine stärkende Mahlzeit.

Tag 1: Paris, mon amour!
Tag 1: Paris, mon amour!
Tag 1: Paris, mon amour!

Anreisen an einem Sonntag stellte ich mir entspannt vor. Als wir ankamen wollten wir nur noch essen und ins Bett. Aber die Sonne lockte uns wieder auf die Straße. Nachdem wir den Arc de Triomphe gesehen hatten bummelten wir ein bisschen weiter. Irritiert von der Masse an Touristen an einem Tag, an dem gewöhnlich die Läden geschlossen haben und in Deutschland Totentanz herrschen würde, überraschte uns Paris mit offenen Geschäften.
Juhuuu… die ersten Teile wurden geshoppt, nach Souvenirs gestöbert und den Trip grandios begonnen!

Tag 1: Paris, mon amour!
Tag 1: Paris, mon amour!
Tag 1: Paris, mon amour!
Tag 1: Paris, mon amour!

Look of the Post
Dress: Zara
Shoes: Lanvin
Bag: Celine
Trenchcoat: Zara
Scarf: GC Fontana
Bracelets: Hermès/ Tiffanys
Sunglasses: Prada

Tag 1: Paris, mon amour!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.